ERP Integration

    • 1

      Intelligentes Subsystem für Intralogistik

      Mit iLTIS integrieren Sie die Optimierung Ihrer Intralogistik problemlos in führende Systeme von SAP, Microsoft, Infor u.a.m., z.B. in
      Enterprise Ressource Planning (ERP), Warenwirtschaftssysteme (Wawi), Produktionsplanungssysteme (PPS), Manufacturing Execution Systeme (MES), Qualitätssicherungssysteme (QS) und Transportmanagementsysteme (TMS)
    • 2

      Synchrone Stammdaten

      Stammdaten, die sinnvollerweise im übergeordneten System gepflegt werden, werden nicht in iLTIS gepflegt und umgekehrt.
      Deshalb werden die für die Intralogistik relevanten Daten vom übergeordneten System übernommen und später um weitere logistisch relevante Daten in iLTIS angereichert.
      Beispiele sind in der Regel Artikel, aber auch andere Stammdaten, wie z.B. Adressen.
    • 3

      Synchrone Geschäftsvorfälle

      Um die Kontinuität für die übergeordneten Geschäftsvorfälle sicherzustellen, werden die Daten von den führenden Systemen übernommen.
      Dabei handelt es sich vor allem um geplante Eingänge von unterschiedlichen Absendern und geplante Ausgänge für unterschiedliche Empfänger (z.B. intern / extern).
    • 4

      Zurückspielen der Daten nach Optimierung

      Nach optimierter Abarbeitung in iLTIS werden die Geschäftsvorfälle wieder an das übergeordnete System zur weiteren Bearbeitung zurückgespielt.
      Dies betrifft vor allem die Wareneingangsdaten und Warenausgangsdaten auf Ist-Basis, damit das übergeordnete System auf Basis realer Werte weiter agieren kann. Damit erzeugen Sie dann korrekte Lieferpapiere und Rechnungen und senken die Reklamationsquote der Empfänger.
      Außerdem erhält das übergeordnete System Daten über ungeplante Vorgänge, z.B. ungeplante Entnahmen.